003 008 010

nächste Aktionen

  • ab 11.August 2017

    Lammfleisch

    (bis 07.August vorbestellen)

  • ab August 2017

    Gemüse:

    rote und gelbe Zwiebeln, Lauchzwiebeln, Schalotten, grüne und gelbe Zucchini, grüne und gelbe Buschbohnen, bunter und grün-weißer Mangold, Rote Bete, Mairübchen, Kürbisse, Kräuter

    Kartoffeln:

    Linda (festkochend)

    Salome (festkochend)

    Annabelle (festkochend)

    Marena (vorwiegend festkochend)

    Soraya  (vorwiegend festkochend)

    Karlena (mehlig)

    Talent (mehlig)

     

     

  • ab 21.05.17

    Lammfleisch

    Schweinefleisch

    Lammgrillwürstchen

    Rinderschinken

    Lammschinken

    geräucherter Speck

    Nussschinken vom Schwein

    Katenschinken vom Schwein

    Leberwurst, Rotwurst und Jagdwurst im Glas

  • ab 13.04.17

    frisch geräuchert:

    Wacholdersalami (Rind)

    Knoblauchsalami (Lamm)

  • ab 05.04.17

    Osterfleisch von Lamm, Schwein und Rind

    Leberwurst. Rotwurst und Jagdwurst im Glas

    Knoblauchsalami, Wacholdersalami

Muttergebundene Kälber- und Lämmeraufzucht

Wir betreiben muttergebundene Milchviehhaltung und lassen dafür die Kälber und Lämmer weit über den beim Demeter –Anbauverband vorgeschriebenen Zeitraum von 42 Tagen bei der Mutter. 

Die männlichen Kälber und Lämmer  können bis zur Schlachtung bei der Mutter trinken, die  weiblichen Zuchttiere werden zur besseren Ausbildung ihres Pansens für eine gute spätere  Rauhfutterverwertung und der Vermeidung einer zu frühen Belegung mit  der Geschlechtsreife von  den Brüdern  getrennt. Wir melken daher nur einmal am Tag, wofür die älteren Jungtiere nachts von den Müttern getrennt werden. Nach dem Melken wird die Familie wieder vereint und alle ziehen  täglich sommers wie winters auf die Weide. Bei dieser besonders ausgeprägten Form der artgerechten Tierhaltung verzichtet man zum Wohlergehen der Tiere auf eine Melkzeit, was natürlich wirtschaftliche Einbußen zur Folge hat, die durch einen Mehrpreis der Kunden nicht gedeckt werden . 

Möglich ist das nur durch eine hohe Wertschöpfung durch die Veredlung der Milch zu vielfältigen Produkten wie Feta mit und ohne Kräutern, schnittfestem Frischkäse, Schnittkäse, Joghurt mit hofeigenen Früchten, verschiedenen Frischkäsezubereitungen, möglichst mit dorfeigenen Produkten wie dem Sonnenblumenöl vom Demeter-Großbetrieb, den eigenen Rote Beten und dem Meerrettich, der in Brodowin häufig anzutreffen ist.

Wir betreiben handwerkliche Milchverarbeitung aus Rohmilch, weil hier die wertvollen Inhaltsstoffe der Milch so schonend und werterhaltend wie möglich verarbeitet werden und weitgehend erhalten bleiben. Das erfordert ein hohes Niveau an Sorgfalt und ein ausgefeiltes Hygienemanagement, um die sehr rigiden Grenzwerte, die monatlich durch unangemeldete Kontrollen überprüft werden, erfüllen zu können. Wir sind dem „Verband für handwerkliche Milchverarbeitung“ angeschlossen und sind Mitglied der „Milch- und Käsestraße Brandenburg“, in dem die handwerkliche Milchverarbeitung betreibenden Betriebe Brandenburgs vernetzt sind und eine gemeinsame Vermarktung und ein gemeinsames Tourismusangebot aufbauen.

Märkte Dienstags

Berlin Wedding, Leopoldplatz                            
10 - 17 Uhr

Märkte Freitags

Berlin, Wedding, Leopoldplatz
10 - 17 Uhr

Berlin, Köpenick, Bölschestraße
10 - 17 Uhr

Märkte Samstags

Berlin, Prenzlauer Berg, Seelower Strasse
10 - 16 Uhr

Berlin Lichtenrade, Pfarrer-Lütkehausplatz
10 - 14 Uhr

Adresse & Kontakt

Martina und Ulrich Bressel
Pehlitz 3
16230 Chorin OT Brodowin

Telefon: 033362 / 70769
Fax: 033362 / 71775

Email: hofschwalbennest@t-online.de

Kontrollstellennummer: DE-ÖKO-037

Anfahrt