004 006 008

nächste Aktionen

  • Fleisch für Weihnachten bestellen!

    Das Geflügel ist ausverkauft!

    Aber leckeres Fleisch von Rind, Schwein und Lämmern ist noch zu haben. Bald bestellen!

    Lieferung ab 16.12.17

  • Lammfleisch

    ab 05.11.17 gibt es wieder frisches Lammfleisch

  • Geflügel zu Weihnachten

    Bestellungen per Mail ab sofort möglich

    Mulardenente 16 € / kg

    Flugenten und Landenten 16,50 € / kg

    Gänse 17,90 € / kg

    Abholung ab Hof oder den Berliner Märkten in der Woche vor Weihnachten

     

  • Führungen im Oktober

    Hofführungen am 07.+14.Oktober jeweils um 14 Uhr

    Gummistiefel empfohlen

  • ab 01.10.17

    Rindergrillwürstchen

    Rinderschinken

August 2016

                                                               August 2016

Liebe Kunden, liebe Freunde,

das Fleisch der letzten Schlachtung ist bis auf Kleinmengen verkauft,  und die Nachfrage nach Grillfleisch und Grillwürstchen groß, ebenso nach Salami, die wir in den Sommermonaten eher selten machen. Nun soll es laut Wetterbericht ja noch einmal Sommer werden, aber der Herbst kündigt sich schon deutlich an. Als jetzt einer unserer Jungbullen wiederholt den Reizen der Färsenherde vom großen Betrieb nicht widerstehen konnte und aus seiner Weide ausbrach und sehnsuchtsvoll am Zaun der Jungdamenherde vorbeischnaubte, fiel daher die Entscheidung nicht so schwer, den Bullen in die ewigen Jagdgründe mit sicher ganz vielen jungen Kuhdamen zu schicken . Zum Glück hat der junge Freier unsere Zäune immer sehr elegant überwunden, ohne sie zu beschädigen, so dass sie anderen Tiere der Herde (meistens) in ihrem Gehege blieben, und er hat sich dank der hübschen Damen nie weit von ihrem reizenden Anblick entfernt (unsere Rinder sind ja durchaus in der Lage, ihre Spaziergänge bis zur Försterei Theerofen in der Gemarkung Chorin auszudehnen) , aber die Anrufe unserer Spähtruppen aus dem Dorf zu jeder Tages- und Nachtzeit  sind bei unserer derzeitig mageren personellen Besetzung  doch für alle Beteiligten belastend. Auch in die  Schafwelt ist wie jedes Jahr Anfang August  der junge Zuchtbuch einstolziert und wir müssen noch einige ältere oder aus anderen Gründen nicht mehr zuchtfähige Damen vor ihm retten , bevor sich wieder Nachwuchs ankündigt und sie in leckere Grillwürstchen verwandeln., zusammen mit dem ein oder anderen Jungbock, bevor sich die Herren aus lauter Konkurrenzdruck die Köppe einschlagen.

 

Es gibt also wieder:

Ab Samstag, den 27.August 2016

 

Rindfleisch und Lammfleisch

In unserem Hofladen und bereits am 26.August auf den Märkten am Leopoldlatz und am Marktplatz Bölschestraße, sowie am Samstag an der Seelower Straße  (Prenzlauer Berg) und auf dem Pfarrer-Lütkehausplatz (Lichtenrade).

Da es sich dieses Mal eher um eine Spontanschlachtung handelt (unsere Schlachter machen Urlaub und es hieß: jetzt oder nie – bzw. erst weit im September) freuen wir uns über genauso spontane und schnelle Bestellungen. Noch ist hier die Touristensaison sehr aktiv, so dass, wer von den „edlen“ Teilen noch etwas abbekommen will, schnell sein muss!

Ansonsten können wir vom Hof von einer guten Getreide ernte unter erschwerten Bedingungen durch das feuchte Wetter berichten, so dass wir den Hafer mangels eigener Trocknung mehrfach von einem Hänger auf den anderen umschaufeln mussten. Jetzt ist aber alles schön knackig trocken und wartet auf die Verspeisung durch Schafe, Gänse und Rinder. Ich arbeite ja sehr viel mit Zwischenfrüchten und Untersaaten zum Aufbau der Bodenfruchtbarkeit und so steht auch diese Jahr unter Roggen, Weizen und Hafer ein Kleegrasgemenge, um die “grüne Brücke“ zwischen den Kulturen zu gewährleisten. Das sah auch alles sehr vorbildlich aus – oben das in diesem Jahr trotz der Frühjahrstrockenheit sehr üppige Getreide und unten der grüne Kleegrasteppich, aber mit zunehmender Nässe in den letzten Wochen neigte sich das schwere Getreide nach unten und der Klee wuchs unter der optimalen kühl-feuchten Witterung nach oben, so dass eine gefährliche Verbrüderung drohte. Zum Glück hat unser Ziegenbauer Fred Pörschke, der bei uns das Getreide drischt, viel Erfahrung mit solchen Situationen und schafft es, die Ähren abzudreschen und das Kleegras stehen zu lassen.. Beim Roggen und Weizen, wo wir auch extra alte langstrohige Sorten (Lichtkornroggen) gewählt haben, die ja schon im Herbst gesät werden und dadurch gegenüber dem Kleegras einen guten Vorsprung haben, geht das besser als beim Sommerhafer, der gleichzeitig mit dem Klee gesät wurde und deshalb sich mehr auf gleicher Höhe befand.

Deshalb hieß es bis gestern: umschaufeln… Aber jetzt ist alles in trockenen Tüchern (bzw. Big Packs, die unter den dicken Scheunenbalken hängen) und wir können uns wieder dem Schlachten zuwenden.

 

Mit diesem landwirtschaftlichen Exkurs (ich träume schon vom Umschaufeln) verabschieden sich

 

Ulli und Martina Bressel aus dem Schwalbennest

Märkte Dienstags

Berlin Wedding, Leopoldplatz                            
10 - 17 Uhr

Märkte Freitags

Berlin, Wedding, Leopoldplatz
10 - 17 Uhr

Berlin, Köpenick, Bölschestraße
10 - 17 Uhr

Märkte Samstags

Berlin, Prenzlauer Berg, Seelower Strasse
10 - 16 Uhr

Berlin Lichtenrade, Pfarrer-Lütkehausplatz
10 - 14 Uhr

Adresse & Kontakt

Martina und Ulrich Bressel
Pehlitz 3
16230 Chorin OT Brodowin

Telefon: 033362 / 70769
Fax: 033362 / 71775

Email: hofschwalbennest@t-online.de

Kontrollstellennummer: DE-ÖKO-037

Anfahrt